c’t Make: Retro-Joystick


Ein Retro-Projekt in der Make-Zeitschrift (Heise-Verlag) begeisterte uns Anfang des Jahres so sehr, dass wir unmittelbar unsere Hilfe und Unterstützung anboten.

Beim Durchblättern der c’t Make Zeitschrift (Heise Verlag) am Anfang des Jahres weckte ein Retro-Projekt unsere Aufmerksamkeit. Stephan Eckweiler baute sich einen Retro-Joystick mit D-Sub und USB-Schnittstelle, denn nichts geht beim Zocken über einen Controller mit Joystick. Dieser Retro-Joystick funktioniert durch den Schnittstellen-Mix einwandfrei an älteren (C64, Amiga, …) als auch neuern Konsolen. Die Elektronik war dabei auf einer Lochraster-Platine aufgebaut und genau hier setzten wir den Hebel und unsere Hilfe an. Wir zeichneten den Schaltplan und das Layout in der Software EAGLE, dabei war es aber ausnahmsweise nicht das Ziel, die Leiterplatte möglichst klein und hochkompakt zu designen, sondern mit klassischen THT-Bauteilen bestückungsfreundlich für die Maker zu produzieren.
Die „Maker-Szene“ besticht ja nicht nur dadurch, dass neue Dinge selbst und kostengünstig hergestellt werden, sondern dass auch sämtliche Daten zur Verfügung gestellt werden. Natürlich wurden die von uns erstellten Daten (Schaltplan, Layout, Gerber-Daten, Bestückungspläne, Stücklisten,…) zur Verfügung gestellt und somit können sich die Maker die PCBs bestellen und anschließend bestücken und das doch sehr viel einfacher als auf einer Lochraster-Platine.
Aus Eigeninteresse haben wir natürlich einige dieser Leiterplatten auch professionell in Deutschland fertigen lassen und uns auch einen Retro-Joystick aufgebaut. Die übrigen Platinen wurden einfach zum Unkostenbeitrag angeboten.
Dieses Projekte wurde bei uns als „Motivationsprojekt“ kategorisiert, machte nicht nur unserem neuen Mitarbeiter irrsinnigen Spaß (sein erstes Emilum-Projekt), sondern bereitete dem gesamten Team viel Freude und war mit Sicherheit nicht das letzte Projekt, wo man der Community ehrenamtlich auch mal etwas zurückgibt und unterstützt. Danke auch an den Heise-Verlag für den Follow-Up-Beitrag!
Schöne Grüße, die Retro-Gamer der Emilum GmbH

Hier könnt ihr die beiden Artikel online nachlesen:

Follow-Up-Artikel und ursprünglicher Artikel

Scroll to Top